Home / Allgemein / Alphastria: Creme zur Vorbeugung von Hautrissen

Alphastria: Creme zur Vorbeugung von Hautrissen

Eine Studie aus Deutschland hat im Jahre 1987 die Wirksamkeit der Feuchtigkeitscreme Alphastria in Bezug auf die Vorbeugung von Dehnungsstreifen bestätigt. Die Ergebnisse möchten wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten.

Alphastria ist eine Creme gegen Dehnungsstreifen, die auch heute noch erhältlich ist. Leider haben wir lediglich eine Studie gefunden, die die Wirksamkeit und die Sicherheit der Feuchtigkeitscreme bestätigt – eine Studie ist allerdings immer noch besser als gar keine.

Der Name der Feuchtigkeitscreme setzt sich aus dem griechischen Präfix „alpha“ (= „ohne„) und dem lateinischen Wort „Stria“ (= „Linien„) zusammen. Kombiniert ergibt sich also die Bezeichnung „ohne Linien„, wobei sich die besagten Linien natürlich auf die Dehnungsstreifen beziehen.

Welche Bestandteile sind enthalten?

Alphastria enthält hauptsächlich fünf Inhaltsstoffe, die eine Wirkung auf die Haut und auf die Entstehung von Dehnungsstreifen zu haben scheinen:

  • Hyaluronsäure
    Hyaluronsäure ist der Hauptbestandteil von Alphastria. Sie stellt einen wichtigen Bestandteil des menschlichen Bindegewebes dar und ist maßgeblich für die Wirkweise der Creme verantwortlich (siehe weiter unten).
  • Allantoin
    Allantoin ist in zahlreichen Hautpflegeprodukten enthalten und sorgt für einen beschleunigten Zellaufbau, fördert die Zellbildung und hilft der Haut dabei, sich zu regenerieren.
  • Vitamin A
    Vitamin A spielt eine wichtige Rolle hinsichtlich der Struktur und der Gesundheit der Haut – aber auch bei so gut wie allen anderen Vorgängen innerhalb des Organismus ist Vitamin A wichtig.
  • Vitamin E
    Wenn es um Dehnungsstreifen geht, dann liest man immer wieder von Vitamin E. Die Wichtigkeit des Vitamins auf die Haut lässt sich alleine schon an den Mangelerscheinungen ablesen, die auftreten können, wenn der Körper nicht genügend Vitamin E erhält: Es kommt dann nämlich unter anderem zu einem trockenen und faltigen Hautbild.
  • Dexpanthenol
    Dexpanthenol verbessert die Elastizität der Haut und sorgt dafür, dass diese feucht bleibt. Des Weiteren spielt die Substanz bei der Regeneration und bei der Neubildung der Haut eine wichtige Rolle.

Wirkweise von Alphastria

Die Wirkweise der Feuchtigkeitscreme basiert hauptsächlich auf der enthaltenen Hyaluronsäure. Sie stimuliert zum einen die Aktivität der Fibroblasten, zum anderen regt sie die Produktion von Kollagen an. Letzterer Effekt soll vor allem den Verlust von Kollagen bei der Entstehung der Dehnungsstreifen ausgleichen.

Studie von 1987

Bei der Studie handelte es sich um eine Doppelblind-Studie, die mit insgesamt 60 Versuchsteilnehmerinnen durchgeführt wurde. Hierbei handelte es sich ausnahmslos um schwangere Frauen.

Die erste Gruppe (30 Frauen) erhielt die Feuchtigkeitscreme Alphastria, wohingegen die andere Gruppe (ebenfalls 30 Frauen) lediglich eine Placebo-Creme erhielt.

Das Ergebnis: Innerhalb der Gruppe, die Alphastria nutzte, kam es lediglich bei drei Frauen zur Entstehung von Schwangerschaftsstreifen (10 Prozent). Bei der Gruppe, die das Placebo erhielt, waren es insgesamt 21 von 30 Frauen (70 Prozent).

Die Verwendung von Alphastria hat also einen massiven Unterschied ausgemacht.

Fazit: Alphastria

Laut der hier vorgestellten Studie senkt die Behandlung der entsprechenden Hautpartien mit der Creme Alphastria das Risiko, dass während der Schwangerschaft Dehnungsstreifen entstehen.

Quellenangabe

De Bumann M., Walther M. & De Weck R. (1987). Wirksamkeit der Alphastria-Creme bei der Vorbeugung von Schwangerschaftsstreifen (Striae distensae). Ergebnisse einer Doppelblind-Studie. Gynäkologische Rundschau 27: 79-84. DOI: 10.1159/000270328

Alphastria: Creme zur Vorbeugung von Hautrissen
Bitte jetzt bewerten